FANDOM



vorherige Episode: nächste Episode:
Die Nacht, in der die Pizza kam


ALF 1x01 Vorspann Titel
Serie: ALF
Staffel: 1
Episoden-Nr.: 1
Produktions-Nr.: 1001
Erstaus-
strahlung (D):
05.01.1988
Erstaus-
strahlung (USA):
22.09.1986
Originaltitel: A.L.F.
Jahr: 1986
Drehbuch: Tom Patchett
Regie: Tom Patchett

Gordon Shumway, einer der wenigen Überlebenden einer planetaren Katastrophe, kracht mit seinem Raumschiff in die Garage der Familie Tanner. Der nunmehr ALF genannte Außerirdische genießt fortan den Schutz der Erdenfamilie.

ZusammenfassungBearbeiten

Prolog Bearbeiten

Alf kracht durch das Garagendach

Wir haben Besuch…

Willie Tanner ist mit seinem Sohn Brian auf dem Weg zur Garage. Während Willie über Funk seinen jugoslawischen Freund Nebojša zu kontaktieren versucht, darf sich Brian mit dem Teleskop den Kosmos anschauen. Lynn kommt mit Lucky auf dem Arm dazu und fragt ihren Vater, ob sie im Anschluss an dessen Gespräch, Natalie kontaktieren dürfe, um ihr von ihrem neuen Freund erzählen zu können. Willie ist irritiert, da er den neuen Freund seiner Tochter noch gar nicht kennt. Als Lynn ihm verrät, dass er Lash heißt, macht er sich über den Namen lustig. Lynn gefällt das gar nicht. Der junge Teenager fängt an zu schmollen. Willie, der merkt, dass er ins Fettnäpfchen getreten ist, widmet sich wieder seinen Funkaktivitäten und versucht Kontakt mit Belgrad herzustellen. Kurz darauf gesellt sich Kate zu ihrer Familie. Als sie Brian beim Ausspionieren der Nachbarn entdeckt, schickt sie ihn ins Bett. Lynn folgt ihrem Bruder zurück ins Haus, da sie Lucky füttern will. Von den Kindern allein gelassen, unterhalten sich Kate und Willie über Lynns neuen Freund Lash. Willie gibt zu ihn nicht zu mögen, will aber mit Lynn darüber reden. Als er den CB-Funk abschalten will, gibt das Gerät ein seltsames Signal über Infrarotfunkband von sich. Das Signal kommt aus dem Weltall. Willie versucht Kontakt aufzunehmen, doch er versteht die Antwort nicht. Das Signal wird immer lauter. Seltsame Lichter und ein ohrenbetäubendes Anfluggeräusch schrecken auch die Kinder auf, die wieder in die Garage eilen. Kurz darauf kracht ein Raumschiff in das Garagendach. Die Tanners erblicken durch des Bullauge des Schiffes einen offenbar verletzten Außerirdischen.

Akt I Bearbeiten

Alf wird kritisch beaeugt

A-L-F wird kritisch beäugt…

Im Wohnzimmer der Tanners warten Kate und Brian auf Willie, der gemeinsam mit Lynn den bewusstlosen Außerirdischen ins Haus trägt. Nach kurzer Diskussion legen sie ihn auf dem Couchtisch ab. Der schwere, behaarte Außerirdische atmet regelmäßig und scheint zu schlafen. Zeit für die Tanners, das Geschehene zu verarbeiten. Willie glaubt einen A-L-F vor sich zu haben, eine Außerirdische Lebensform. Damit geht für ihn ein lebenslanger Traum in Erfüllung. Kate hingegen will nur eins, ihn möglichst schnell wieder loswerden. Willie, hin und hergerissen zwischen Euphorie und dem Schock des Erstkontaktes, stimmt ihr zu und zählt die Gefahren auf, die vom Außerirdischen ausgehen könnten. Er kommt zum Schluss, dass man ihn den Behörden übergeben müsse. Lynn und Brian sind besorgt darüber, was diese mit ihm anstellen würden. Während die Familie noch diskutiert, kommt ALF wieder zu Bewusstsein und mischt sich zum Erstaunen der Tanners in das Gespräch ein. Da es bereits zu dunkel ist, um das Raumschiff reparieren zu können, schlägt er vor, erst Mal einen „Happen“ zu essen und verrät den entsetzten Tanners, dass er damit eine Katze meint. Da die Verspeisung Luckys von Willie konsequent ausgeschlossen wird, muss sich der Außerirdische zunächst mit einer Dose Katzenfutter zufriedengeben. Brian und Lynn führen ihn in die Küche, während Willie seiner Frau das Versprechen abringt, dem Außerirdischen wenigstens für einen Tag Unterschlupf zu gewähren. Kurz darauf startet Alf seinen ersten Angriff auf Lucky, doch der schnelle Kater kann ihm mit einem beherzten Sprung durch die Küchendurchreiche entkommen.

Boeses Erwachen

„Nur Gekreische…“

Am nächsten Morgen wachen Kate und Alf zeitgleich im tannerschen Ehebett auf. Kate, die nicht damit rechnen konnte neben einem Außerirdischen aufzuwachen, fängt an zu Schreien, was Alf entsprechend erwidert. Der Außerirdische flüchtet in das nebenanliegende Badezimmer, in dem sich Willie gerade rasiert. Dieser versucht die Situation zu entschärfen, indem er sich fortan um Alf kümmert. Er selbst gerät leicht aus der Fassung, als er versucht dem Außerirdischen dessen Fehlverhalten zu erläutern, da ALF ihm kaum zuzuhören scheint und mit dem Rasierschaum herumspielt. Der Außerirdische ist fasziniert von der Morgentoilette des Menschen und versucht Willie nachzuahmen, da er ihn zum Vorbild auserkoren hat. Willie, der sich in die Dusche begibt, mahnt Alf vom Fenster wegzubleiben, da er von Mrs. Ochmonek, der äußerst neugierigen Nachbarin der Tanners, entdeckt werden könnte. Alf ignoriert die Warnung und wird prompt gesichtet. Die erstaunte Raquel versucht das Wesen zu identifizieren, das sich im gegenüberliegenden Fenster zu rasieren scheint und holt sogar ihren Gatten Trevor hinzu, der allerdings zu spät kommt und seiner Frau keinen Glauben schenken will. Während Raquel zum Fernglas greift, erscheint Alf nochmals am Fenster und hat sichtlich Spaß daran, der Dame mit dem Handtuch zu winken. Dennoch zieht er sich zurück, da Willie seine Dusche beendet hat und etwas zum Abtrocknen benötigt. Der hilfsbereite Außeridische greift zum Toilettenpapier und reicht Willie den losen Papierhaufen.

Akt II Bearbeiten

Lynn und Alf singen Proud Mary

Lynn und Alf nerven Willie.

Später am Tag spielt Alf in der Garage mit der Eisenbahn und hört über Kopfhörer laute Radiomusik. Währenddessen müht sich Willie mit der Reparatur des Raumschiffs und reagiert zunehmend frustrierter, da er nicht vorankommt und Alf ihm keine Hilfe ist. Seine Bitte um den Schraubenschlüssel wird konsequent ignoriert. Alf schafft es, auch Lynn davon abzuhalten, ihrem Vater das so dringend benötigte Werkzeug auszuhändigen. Er begeistert sie kurzzeitig für ein Gewinnspiel im Radio, bei dem sie einen Sportwagen gewinnen kann. Willie, der kurz vor einem Herzinfakt zu stehen scheint, kann sich letztlich doch Gehör verschaffen und erhält den Schraubenschlüssel aus den Händen seiner Tochter. Lynn schlägt Alf daraufhin vor, Kontakt mit seinen Leuten aufzunehmen. Der Außerirdische verfällt scheinbar in Melancholie und berichtet herzergreifend von seinen zuvor gescheiterten Kontaktversuchen, lässt jedoch durchblicken, dass er es nicht allzu ernst meint. Darauf stimmt er mit Lynn das Lied Proud Mary an und schafft es damit Willie entgültig zu entnerven. Alf verlässt die Garage, jedoch nicht ohne sich nochmal an Lucky zu versuchen…

Valentine und die Tanners

Besuch von der ATF.

Wenig später sitzt Alf mit Brian vor dem Fernseher und schaut Sesamstraße. Als die beiden sich etwas zu Trinken holen wollen, werden sie von Kate zur Rede gestellt. Sie dürfen sich weder Limonade noch etwas Essbares vor dem Abendessen besorgen. Sie reagiert entsetzt, als die beiden kurz darauf mit Bier zurückkommen. Kate klärt den Außerirdischen darüber auf, dass der sechsjährige Brian noch kein Alkohol trinken darf. Als sie Alf auf seinen Heimatplaneten Melmac anspricht, gesteht Alf ihr, dass er niemals wieder dorthin zurück könne, da der Planet explodiert sei. Brian, der nicht will, dass sich Alf den Rest seines Lebens auf einem gottverlassenen, kraterübersäten Asteroiden gegen Gamma-Strahlen wehren muss, bittet seine Mutter den Außerirdischen auch weiterhin zu verstecken. Sie macht ihm jedoch klar, dass man ihn nicht ewig verstecken könne und dass man nie wisse, was er als nächstes anstellt. Alf kann diese Argumente nicht gerade entkräften, da er wieder zum Bier greifen will und sich nur mit Mühe beherrschen kann, dem vorbeieilenden Lucky nachzuspringen. Das Gespräch endet abrupt, als jemand an der Haustür klopft. Alf stellt fest, dass es ein Mann in Uniform ist. Die Lage spitzt sich zu, da auch der hinzukommende Willie erklärt, dass er das Raumschiff ohne die entsprechenden Ersatzteile nicht reparieren könne. Als die Tanners die Haustür öffnen, stellt sich der Uniformierte ihnen als Darnell Valentine von der Alien Task Force in Edwards vor. Er gehe einem anonymen Hinweis nach, gemäß dem die Tanners einem behaarten, etwa 90cm großen Außeriridischen aus dem All Unterschlupf gewähren würden. Freimütig gibt er zu, dass der Außerirdische im Labor auf Hitze, große Kälte, Hochspannung, giftige Substanzen, Schmerz, Schlafentzug und Impfstoff getestet und anschließend seziert werden würde. Die Tanners sind entsetzt und Kate zieht die einzige logische Konsequenz: Sie teilt Valentine trocken mit, dass bei ihnen kein Lebewesen aus dem All Unterschlupf gewährt werden würde. Valentine gibt sich damit zufrieden und verrät anschließend auf Willies Rückfrage noch die Ochmoneks als Quelle des anonymen Hinweises. Im Haus herrscht große Erleichterung und Alf bedankt sich gemeinsam mit den beiden Kindern bei „Mommy“ Kate.

Alf reisst Witze am Esstisch

„…ich warte auf Grün!“

In der Nacht geht Alf in die Garage und setzt mittels des CB-Funkgerätes einen Funkspruch an seine Leute ab. Er lässt sie wissen, dass es ihm gut gehe und er bei der Familie Tanner untergekommen sei. Er schwärmt ihnen euphorisch von den Menschen vor, wird dann jedoch wehmütig bei dem Gedanken, dass er seine Freunde vielleicht nie wieder sehen könnte. In der Hoffnung, dass ein Kontakt hergestellt werden kann, lädt er sie zu den Tanners ein. Er will sie mit der netten Familie bekannt machen. Zum Entsetzen der Tanners, die den Funkspruch unbemerkt mitverfolgen, fügt er an, dass man ja anschließend den Kater fressen könne.

Epilog Bearbeiten

Alf erzählt beim gemeinsamen Essen zur Freude von Willie, Lynn und Brian zahlreiche Anekdoten. Nur Kate zeigt sich gewohnt zurückhaltend. Ihre Frage, wie man Alf während Lynns anstehender Pyjama-Party verstecken könne, nutzt Alf gleich für weitere Witze.

Trivia Bearbeiten

  • Willies Funkkennung lautet: K726 XAA Los Angeles.
  • Brian ist 6 und Lynn ist 16 Jahre alt.
  • Lynn besitzt einen Führerschein.
  • Die Telefonnummer des Radiosenders KLVZ lautet: 311-555-9845

Dialogzitate Bearbeiten

  • Brian: „Er ist behaart, er ist schwer und er spricht!“
    Alf: „Na gut, also wie wär's mit einer Reparatur meines Raumschiffs damit ich meinen schweren, behaarten Körper entsprechend wegbewege?“
  • Willie: „Ich bin mir nicht sicher, ob ich Ihr Raumschiff reparieren kann. Ich meine, heute abend, so im Dunkeln.“
    Alf: „Hab schon gesehen, bei Euch fehlt 'ne Außenbeleuchtung.“
    Willie: „Ja, genau. Ich wollt schon immer eine anbringen, aber Sie wissen ja, wie das geht, es kommt immer wieder was dazwischen, man hat soviel zu tun…“
    Kate: „Willie!“
    Willie: „Entschuldige, aber er kommt mir so menschlich vor.“
    Alf: „Hey, es gibt keinen Grund, mich zu kränken.“
  • Raquel: „Gibt es sowas wie eine Kreuzung zwischen einem Känguru und einem Erdferkel?“
    Trevor: „Mach' dich nicht kleiner, als du bist.“
  • Alf: „Schnell, wie heißt diese Melodie?“
    Lynn: „‚Born In The U.S.A.‘“
    Alf: „Kein Wunder, dass ich die nicht kenne.“
  • es klopft
    ALF: „Wir haben schon im Büro gespendet!“

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Unaired Pilot Bearbeiten

Es existiert eine weitere Fassung der Pilotepisode. Diese nie veröffentlichte Episode unterscheidet sich in einigen Punkten von der letztendlich ausgestrahlten Fassung:

  • Es gibt eine längere Einleitungssequenz in der wir die Familie Tanner beim Abendessen näher kennenlernen, bevor es dann mit der bekannten Szene in der Garage weitergeht. Darin geht es insbesondere um Lynn, die diesen Abend nicht zusammen mit ihren Freunden (und insbesondere mit ihrem 14-jährigen Freund Lash) bei einem Basketballspiel verbringen kann, da sie wochentags nicht mit dem Familienauto fahren darf.
  • Die Szene, in der Willie Alfs Raumschiff repariert ist ein wenig länger: Nachdem Alf die Garage verlässt, unterhalten sich Willie und Lynn weiter über den Außerirdischen und über Lynns Aussichten, ein Auto zu bekommen.
  • Die Szene mit dem Militärangehörigen unterscheidet sich stark von der ausgestrahlten Fassung. Darin wird Darnell Valentine von Blackie Dammett dargestellt. Anstelle eines älteren grauhaarigen Mannes in grüner Uniform, flößt ein in schwarz gekleideter, düster wirkender junger Mann den Tanners Angst ein.
  • Die Szene, in der Alf mit seinen Leuten Kontakt aufnehmen will, fehlt komplett.

Bezüge zur Realität Bearbeiten

  • Brian erwähnt E.T., als es um die Frage geht, ob Alf bleiben darf. Kate macht ihn darauf aufmerksam, dass E.T. ein Film war, dies aber die Wirklichkeit sei.
  • Kate vermutet zunächst, dass Alf vom „Mork“ stammt. Das ist eine Anspielung auf die Sitcom Mork vom Ork.

Filmfehler Bearbeiten

Produktionsfehler Bearbeiten

  • Als Alf von seinem Planeten Melmac berichtet, sieht man in einer Einstellung kurz den Kopf eines Puppenspielers am linken unteren Bildrand.

Synchrobugs Bearbeiten

  • In der deutschen Synchronfassung sehen sich die Nachbarn laut Brian einen Western an. In der Originalfassung ist es der Film Body Heat – Eine heißkalte Frau.
  • Lynns Alter wird uns in der deutschen Synchronfassung vorenthalten. Statt 16 ist sie dort: „im Grunde genommen noch ein halbes Kind“.
  • Trevor schenkt Raquel keinen Glauben und bringt George Washington ins Spiel. Im Original ist es allerdings Sean Penn.

Links und VerweiseBearbeiten

DarstellerBearbeiten

Hauptdarsteller
Paul Fusco als ALF
Tommi Piper
Max Wright als Willie Tanner
Niels Clausnitzer
unbekannter Synchronsprecher (DVD-Nachsynchro)
Anne Schedeen als Kate Tanner
Helga Trümper
Andrea Elson als Lynn Tanner
Madeleine Stolze
Benji Gregory als Brian Tanner
Dirk Meyer
Gastdarsteller
Liz Sheridan als Raquel Ochmonek
Marianne Wischmann
John LaMotta als Trevor Ochmonek
Norbert Gastell
Francis X. McCarthy als Darnell Valentine
Hans Zander

VerweiseBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.