FANDOM


Andrew Seminick

Andrew Seminick

Andrew Seminick bricht eines Nachts in das Haus der Tanners ein und stiehlt mehrere wertvolle Schmuckgegenstände. Er steigt durch das Schlafzimmerfenster in das Haus ein und wird von Alf auf frischer Tat ertappt. Als der Außerirdische den Dieb anspricht, um darauf hinzuweisen, dass dieser gerade im Begriff ist etwas Verbotenes zu tun, glaubt er zunächst eine sprechende Puppe vor sich zu haben. Als Alf ihm droht, ihm „eins auf den Rüssel zu geben“, flüchtet Seminick panikartig mit einem Sprung durch das offene Fenster. Völlig verwirrt von der extraterrestrischen Begegnung folgt er daraufhin einer Polizeistreife und gesteht dieser seine Tat. Er ringt dem Polizisten das Versprechen ab, bei einer Gegenüberstellung nach dem Wesen zu fragen, welches ihn in die Flucht schlug.

In Begleitung des Polizisten kommt es wenig später zu einer Konfrontation mit den Tanners. Seminick bekennt sich abermals schuldig und meint er verdiene die Höchststrafe. Er besteht darauf, dass der Polizist nach dem „abscheulichen Wesen“ mit der „riesigen Nase“ fragt und ergänzt, dass es ein blaues Kleid trug und mit ihm gesprochen hätte. Genau in diesem Moment betritt Mrs. Ochmonek das Wohnzimmer der Tanners. Da sie ein blaues Kleid trägt, scheint der Fall für den Polizisten klar zu sein.

Am 18. Mai wird Andrew Seminick vom Stadtgericht wegen Einbruchs und Diebstahls verurteilt. Er verzichtet auf eine Berufung zugunsten einer psychiatrischen Behandlung. (ALF: Die Nacht, in der die Pizza kam)

Hintergundinformationen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.